Kulturerbe von universellem Wert

4 Stätten des UNESCO-Weltkulturerbes

Vier Kulturgüter Burgunds sind als Relikte der Vergangenheit oder als herausragende Verbindung zwischen Mensch und Erde in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen worden. Sie bilden ein einzigartiges kulturelles und natürliches Erbe. Es sind unersetzliche Kulturschätze von universellem Wert, die du auf gar keinen Fall versäumen solltest!

F. Dupin
1

Abtei Fontenay

Die 1118 vom heiligen Bernhard gegründete Abtei Fontenay ist eines der ältesten Zisterzienserkloster Frankreichs. Sie war eine der ersten französischen Stätten, die ins UNESCO-Welterbe aufgenommen wurden.

Fontenay entdecken

Alain Doire - BFC Tourisme
2

Die Basilika und der Hügel von Vézelay

Das im 9. Jahrhundert gegründete Benediktinerkloster beherbergt die Reliquien der heiligen Maria-Magdalena und wurde zu einem bedeutenden Pilgerort.

Vézelay entdecken

Alain Doire - BFC Tourisme
3

Kloster Notre-Dame de La Charité-sur-Loire

Es wurde 1059 gegründet und liegt ideal am Ufer der Loire, auf den Pilgerrouten des Jakobswegs. Das Kloster unterstand der mächtigen Abtei Cluny.

Das Kloster entdecken

Alain Doire - BFC Tourisme
4

Die Climats des Weinbaugebiets Burgund

Ein wahres Mosaik unter freiem Himmel, das sich über die Weinberge der Côte de Nuits und der Côte de Beaune verteilt. Die „Climats“ sind ein beeindruckendes Beispiel für den Anbau und die Herstellung von Wein, wie sie seit dem frühen Mittelalter betrieben werden.

Die Climats entdecken

En résumé