Die Highlights von Dijon mit dem Fahrrad

Unser Wochenendtrip startete in Dijon, einer Stadt, die von ihren Einwohnern auch die Hauptstadt der Herzöge genannt wird.

In dem überschaubaren Städtchen mit seinen glasierten Ziegeln haben wir uns sofort wohl gefühlt. Weil Leihfahrräder besonders gut geeignet sind, um Dijon hautnah zu erleben, haben wir das lokale Bikesharing-System genutzt, das hier „Vélodi“ heißt und sich in Cassis-Farbe präsentiert (genau wie der Likör, der für die Zubereitung des berühmten Kir® verwendet wird), um kreuz und quer durch die burgundische Hauptstadt zu kurven.

La Buvette des Halles, Dijon
La Buvette des Halles, Dijon
Wochenmarkt

Treffpunkt Markthalle

Die Markthalle von Dijon ist dienstags, freitags und samstags ein beliebter Treffpunkt für Einheimische. Beim Fremdenverkehrsamt kann man sogar eine kulturelle Schlemmertour zu diesem symbolträchtigen Ort buchen.

Insider-Tipp: sich um die Mittagszeit in der Buvette des Halles in fröhlicher Atmosphäre einen Aperitif gönnen, umringt von Ständen mit saisonalen Produkten.

Um die Markthalle herum gibt es jede Menge nette Restaurants mit Außenterrasse.

Alle Restaurants in Dijon
Le Défi des Ducs
Le Défi des Ducs
Escape Room

60 Minuten Adrenalin!

Nachmittags hatten wir Gelegenheit, in die Geschichte der Stadt einzutauchen, bei einem tollen Escape Game mit dem Namen „Le défi des Ducs“ („die Herausforderung der Herzöge“).
Man sieht sogar einen Teil der Stadtmauer, die bis ins Kellergeschoss des Hotel des Ducs reicht.

Le Défi des Ducs
Un singe en Hiver, Dijon
Un singe en Hiver, Dijon
Mal was anderes als Burgunder Wein

Bier-Verkostung

Nach Burgund fährt man natürlich für den Wein, aber auch Bier-Freunde kommen hier auf ihre Kosten!

Im Lokal „Un Singe en Hiver“, in kurzer Entfernung zur Cité Internationale de la Gastronomie et du Vin (Eröffnung am 6. Mai 2022), bieten die Geschwister Pierre-Elie und Quentin einen Schnupperkurs in Sachen Bierkunde an.

Wir waren begeistert von dieser kleinen Hausbrauerei, die auch eine Galerie für zeitgenössische Kunst beherbergt. Zur Bier-Verkostung werden Wurst und Käse serviert: ein Genuss! Muss man da noch erwähnen, dass es sich absolut lohnt, ein paar Flaschen selbstgebrautes Bier für zu Hause zu kaufen?

Mehr Infos über das Bier-Lokal

Für eingefleischte Fans von Burgunder Weinen

In der Herzogsstadt gibt es viele nette Weinlokale, in denen man nicht nur verschiedene Spitzenweine, sondern auch heimische Spezialitäten probieren kann, beispielsweise Schinkensülze, diverse Käsesorten der Region wie Cîteaux und Epoisses, oder auch Schnecken, die im Dutzend serviert werden.

Nach einem Abend in gemütlicher, geselliger Atmosphäre waren Burgunder Weine für uns kein Fremdwort mehr. Erwähnenswert ist, dass Burgund mehr Weine aus der Rebsorte Chardonnay als aus Pinot Noir produziert. Eines ist jedenfalls sicher: Unter den 84 Appellationen wird die Auswahl schwerfallen. Dann also Bon appétit und zum Wohl!

Stilvoll übernachten im Vertigo!

In Dijon gibt es viele ansprechende Unterkünfte, doch das Vertigo Hotel & Spa hat uns besonders gut gefallen.

Es ist ein stilvolles Hotel in einem denkmalgeschützten Gebäude in der Innenstadt, mit 42 Zimmern und Designer-Suiten.

Am Wochenende sorgt ein DJ in der Embassy Bar für gute Stimmung.

Véloroute dans le vignoble entre Dijon et Beaune
Alain Doire - BFC Tourisme

Halbtagestour mit dem Rad durch die Weinberge

Legendäre Weindörfer wie Gevrey-Chambertin, Chambolle-Musigny, Vosne-Romanée..., deren Namen man sonst nur auf einer Weinkarte liest, aus nächster Nähe zu sehen, war schlicht ein unglaubliches Erlebnis!

Vor den endlosen Rebflächen des Anbaugebiets Burgund, das auf eine 2 000-jährige Geschichte zurückblickt, haben meine Kumpels und ich uns richtig winzig gefühlt.

Unsere Empfehlung: die geführte Halbtagestour „Radfahren & Verkostung“ vom Anbieter Bourgogne Evasion By Active Tour. Auf dem Programm: die Besichtigung eines familiengeführten Weinguts in Begleitung des Winzers. Ideal, um mehr über den Anbau von Wein zu erfahren und sich mit einem Profi über die Geheimnisse seiner Weine auszutauschen. Außerdem kann man eine Bestellung aufgeben und sich die Weine nach Hause liefern lassen.

Bourgogne Evasion by Active Tours

 

Vélo dans les vignes de Chablis
Alain Doire - BFC Tourisme

Die Radtour durch die Weinberge im Video!

Les célèbres Hospices de Beaune en Côte-d'Or
Alain Doire / BFC Tourisme
Must-see

Die Hospices de Beaune

Eine Weinverkostung der Ausnahmeklasse

Wir wussten zwar schon vorher, dass die Hospices de Beaune zu den Wahrzeichen Burgunds gehören, aber wir hatten nicht damit gerechnet, dass uns dieses mittelalterliche Bauwerk mit seinem berühmten Dach so sehr beeindrucken würde!

Was für eine Geschichte aber auch: Bevor es ein Museum wurde, diente das Gebäude jahrhundertelang als Krankenhaus, und seine Geschichte ist eng mit der des burgundischen Weinbaugebiets verknüpft.

Kleines Extra für eine denkwürdige Verkostung: Bis zum 31. März kann man im Rahmen der Ausstellung „Le Bon, le Téméraire et le Chancelier“ 4 hervorragende Premiers Crus und sogar einen Grand Cru des Hauses Bouchard Père & Fils probieren.

Mehr erfahren

Eine „Sterne“-Adresse in Beaune

Wir haben im Hostellerie Cèdre & Spa Beaune *****  übernachtet, in kurzer Entfernung zu den berühmten Hospices.

Nach unserem Tagesausflug an der frischen Luft war es eine pure Freude, hier in einem luxuriösen Ambiente und in wohliger Ruhe zu entspannen. Es gibt sogar einen Spa mit NUXE-Produkten, perfekt für alle, die sich gern verwöhnen lassen!

Im Restaurant, das in einem herrschaftlichen Winzerhaus aus dem 19. Jahrhundert untergebracht ist und von Chefkoch Jordan Billon geführt wird, haben wir uns ein köstliches Abendessen gegönnt. Der erste Stern im Guide Michelin 2022 ist mehr als verdient. Bravo an den Chefkoch und sein Team!
Auch die Weinkarte kann sich sehen lassen mit über 400 ausgewählten Sorten, darunter erlesene Burgunder Weine.

Vue depuis Roche de Solutré
Alain DOIRE / Bourgogne-Franche-Comte Tourisme

Der Felsen von Solutré: Weinverkostung und Wandertour

Um das Wochenende in gebührender Höhe zu beenden, bietet sich ein Ausflug auf den majestätischen Felsen von Solutré an, eine prähistorische Fundstätte oberhalb des Weinbaugebiets Pouilly-Fuissé.

Nach einem Mittagsimbiss im Garten des treffend benannten Café de la Roche mit lokalen Produkten, größtenteils aus biologischem Anbau, waren wir mit Emmanuel verabredet, der direkt nebenan im Weindorf Chardonnay aufgewachsen ist.

Er arbeitet als Fremdenführer und hat uns beim Aufstieg über einen Privatweg auf mitreißende Art die Geschichte des Felsens erzählt. Auch wenn man für die Wanderung keine besondere Erfahrung braucht, sollte man wissen, dass der Felsen eine Höhe von immerhin 495 Metern erreicht.

Als Belohnung für die Mühe hat Emmanuel ein paar Flaschen Chardonnay aus seinem Familienbetrieb aus dem Rucksack geholt.

Der 360°-Blick auf die Weinberge bei einem Gläschen Chardonnay wird ein unvergessliches Erlebnis bleiben!

Mehr erfahren

En résumé
À propos
Alain Doire - BFC Tourisme
À propos
Alain DOIRE / Bourgogne-Franche-Comte Tourisme