Den Spuren der Herzöge folgen:

Folgen Sie den Spuren der burgundischen Herzöge über kleine Straßen, zu Fuß oder mit dem Fahrrad!

Auf geht's!

Das Burgund ist voller mittelalterlicher Schlösser, Privatanwesen oder pittoresken Überresten von ehemaligen Festungen und gotischen Kirchen. Sie bieten an auf den kleinen Straßen, die sich durch die Region ziehen, Pausen einzulegen, unerwartete Einblicke und Entdeckungen in einer abwechslungsreichen Landschaft erwarten Sie. Wir präsentieren Ihnen hier einige Strecken mit ihren Höhepunkten, auch wenn es unmöglich ist den gesamten Reichtum im Einzelnen zu präsentieren. Die meisten von ihnen wurden zusammengestellt, um sie im Wohnmobil oder mit dem Motorrad zu durchfahren, aber alle können als Inspirationsquelle für andere Ausflugsformen dienen, ob sie nun mit einem motorisierten Fahrzeug oder auch mit dem Fahrrad befahren werden, wobei beachtet werden sollte, dass sie nicht abgesichert sind und nicht unwesentliche Höhenunterschiede aufweisen können. In der gesamten Region ermöglichen die von der Fédération Française de Randonnée Pédestre (FFRP) zusammengestellten kleinen Wanderungen das Kulturerbe der Epoche der burgundischen Herzöge zu entdecken, im Besonderen die zahlreichen Schlösser.

Info ! Klicken Sie auf die Registerkarte, um zwischen den Rubriken zu navigieren

Über die Straßen

270 km, 6 Tage, Sens, Villeneuve-sur-Yonne, Joigny (befestigte Stadt: Kirchen Saint-André und Saint-Thibault), Auxerre, Noyers-sur-Serein, Tonnerre.
230 km, 5 Tage, Vézelay, Saint-Père, Bazoches, die Anhöhe von Thil, Semur-en-Auxois, Flavigny-sur-Ozerain, Montbard (11 km nordwestlich, Rougemont: die Überreste des Festungsturms, Kirche, mittelalterliche Häuser; 4 km südlich, Schloss von Montfort in Montigny-Montfort), Montréal, Avallon.
235 km, 6 Tage, Dijon, Beaune, La Rochepot (5 km östlich: Weindorf Gamay, in der Gemeinde Saint-Aubin, wird von der Silhouette des Schlosses überragt ), Nolay, Couches, Autun, Châteauneuf-en-Auxois, Commarin (mittelalterliches Schloss, das in ein bewohnbares Schloss geöffnet für Besichtungen umgebaut wurde; in der Nähe: Schloss von Antigny, in den Gemeindes Foissy, und Chaudenay), Mâlain (Überreste der Festung auf dem Hügel über dem Dorf gelegen, Besichtigungen im Sommer).
250 km, 7 Tage, Pierreclos, Berzé-le-Châtel, Cluny, Brancion, Tournus, Chalon-sur-Saône, Buxy (ehemalige befestigte Stadt von der die Türme bestehen blieben), Sercy (Schloss XIII.-XV. Jh, eines der besterhaltendsten der Region), Saint-Gengoux-le-National, Semur-en-Brionnais, La Clayette (Festung XIV. -XIX. Jh, die die Grenze zwischen dem Herzogtum von Burgund und der Grafschaft von Mâcon bewachte), Changy (Festungsturm Montessus, XIV. Jh., überragt die Straße zur südlichen Grenze von Charolais), Charolles.
294 km, Chalon-sur-Saône, Saint-Gengoux-le-National, Tournus, Brancion, Cluny, La Rochepot, Nolay, Saint-Romain (Überreste der herzoglichen Burg, markierte Wege).
230 km, von Auxerre nach Noyers-sur-Serein über Lichères (Schloss von Faulin mit Heimstatt in spätgotischem Stil), Clamecy, Vézelay, Saint-Père, Bazoches und Avallon.
Die Straße geht von Puisaye nach la Charité-sur-Loire hinab durch Entrains-sur-Nohain und führt in der Nähe des sehr gut erhaltenen beeindruckenden Schlosses von La Motte-Josserand im Norden von Donzy und der Burg von Passy-les-Tours vorbei (Gemeinde von Varennes-les-Narcy), wohingegen im Süden von Nevers die kleinen Querstraßen das Tal des Allier mit dem der Loire verbinden, wo sich ein Rundgang zum Spazieren anbietet, der vor den Schlössern von Chevenon, Villars (Gemeinde Saint-Parize-le-Châtel) und Rosemont (Gemeinde Luthenay-Uxeloup) vorbeigeht, mit einem möglichen Abstecher nach Meauce (Gemeinde Saincaize-Meauce). In dieser bedeutenden Durchgangszone an den Binnenwasserstraßen entlang hatten die meisten dieser Schlösser eine bewegende Vergangenheit, besonders während des Hundertjährigen Krieges.

Zu Fuss, mit dem Rad oder Boot!

Drei Rundfahrten führen zu den ehemaligen Festungen der bedeutendsten Feodaldynastien, die wunderschöne Aussichten über das Land bieten, das sich im Herzen der herzoglichen Mächte befanden:

DIE UMGEBUNG VON LA BUTTE DE VERGY

(13 km, 4.20 Std., mittleres Niveau, Topoguide Côte-d'Or, Nr. 5)


DIE TOUR DE MONT-SAINT-JEAN 

((13 km, 4.20 Std., mittleres Niveau, Topoguide Côte-d'Or, Nr.13)


DIE BUTTES DE THIL

(16 km, 6.40 Std., schwieriges Niveau, Topoguide Côte-d'Or, Nr.19)


Nicht weit von Beaune :

DER SENTIER DES ROCHES 

(15 km, 5 Std., mittleres Niveau, Topoguide Côte-d'Or, Nr.10) ermöglicht die Besichtigung des Schlosses von La Rochepot.


DER SENTIER VON JEAN-MARC BOIVIN 

(28 + 21 km, 9.20 Std. + 7 Std., schwieriges Niveau, Topoguide Côte-d'Or, Nr.24) Hin- und Rückweg über zwei Tage um Nolay und La Rochepot über Baugigny, wo auf das verlassene mittelalterliche Dorf Dracy durch ein neu angebrachtes Hinweisschild hingewiesen wird.


DIE TOUR DE LA BUTTE DE CORTON

(6 km, 2Std., sehr leichtes Niveau, Topoguide Côte-d'Or, Nr.9) er führt an der Parzelle von Corton dem königlichen Weinberg vorbei, wo sich eines der wichtigsten herzoglichsten Weingebiete befindet.

RUNDWEG UM TERNANT

(11 km, 3 Std., mittleres Niveau, Topoguide Nièvre, Nr.39) kann mit der außergewöhnlichen Besichtigung des Triptychon in der Kirche des Dorfes Nivernais verbunden werden.


SCHLOSS VON CHÂTEAUX D'ARTHEL  

(2,5 km, 1 Std., sehr leichtes Niveau, Topoguide Bourgogne, Nr.6) bietet einen angenehmen Spaziergang um zwei Schlösser, darunter hat eines seinen mittelalterlichen Charakter bewahren können.

DER CHEMIN DES BUIS 

(3,5 km, 1.10 Std., sehr leichtes Niveau, Topoguide Saône-et-Loire, Nr.29) über ihn kann die Umgebung der mittelalterlichen Stadt Saint-Gengoux-le-National besichtigt werden.


DER RUNDWEG DER GEBIRGSKÄMME VON MARTAILLY-LES-BRANCION

(5 km, 1.40 Std., sehr leichtes Niveau, Topoguide Saône-et-Loire, Nr.28) geht über die Festung von Brancion.


•DER SPAZIERGANG IN CHAROLAIS

(9,5 km, 3 Std., leichtes Niveau, Topoguide Saône-et-Loire, Nr.23), startet in Charolles,


BOCAGE BRIONNAIS

(20 km, 5.30 Std., schweres Niveau, Topoguide Saône-et-Loire, Nr. 26) führt über Oyé und vorbei ihren Schlössern.

In Puisaye, DER PFAD VON POTIERS

(10,5 km, 3 Std., mittleres Niveau, Topoguide Yonne, Nr.16) führt zum Schloss von Ratilly.  


Das DorfDRUYES-LES-BELLES-FONTAINES

(10,5 km, 3 Std., mittleres Niveau, Topoguide Yonne, Nr.8) ein Rundweg, der am gleichnamigen Schloss vorbeiführt.


Die befestigte Stadt Avallon kann besichtigt werden, dafür der Beschilderung

L'ITINERAIRE AVALLON DECOUVERTE folgen 

(8 km, 2.40 Std., leichtes Niveau, Topoguide Yonne, Nr. 6) er kann der Ausgangs- oder Ankunftspunkt eines Rundwegs über zwei Tage sein zwischen

AVALLON UND VÉZELAY

(2 x 18 km und 4.30 Std., schwieriges Niveau, Topoguide Bourgogne, Nr.14 und 15) über Saint-Père und Vault-de-Lugny..

Die fünf Strecken der Tour durch das Burgund mit dem Rad ® sind von zahlreichen Standorten des Kulturerbes aus der herzoglichen Epoche gesäumt, darunter Dijon, Châteauneuf-en-Axois, Eguilly, Saint-Thibault, Montbard und Tonnerre am burgundischen Kanal vorbei, Auxerre und Clamecy auf der Strecke des Kanal Nivernais, Rully, Bourbon-Lancy und Nevers, auf dem des Kanals du Centre, Saint-Gengoux-le-national, Cluny und Berzé-le-châtel im südlichen Burgund sowie Beaune und La Rochepot am Weg der Weinberge vorbei. Zahlreiche Standorte des herzoglichen Burgund in Kanalnähe sind für Boote wie auch Fahrradfahrer zugänglich.

Burgund mit dem Fahrrad entdecken