Enge Bande mit Cluny

Der ehemalige Hauptort des Brionnais gehört zu den schönsten Dörfern Frankreichs und ist ein ideales Reiseziel für alle Gäste, die dem kulturellen Erbe der Region huldigen möchten. Unter äußerst günstigen Boden- und Klimabedingungen gedeihen Weingewächse und Obstbäume. Sie bilden das Spalier, wenn Sie durch tausend Jahre Geschichte vom uralten Château Hugues zur romanischen Kirche im Oberdorf schreiten!

Der Nimbus von Abt Hugo



Die mächtige Dynastie der Barone von Semur herrscht vom 10. bis ins 14. Jahrhundert über das Brionnais. Ihre auf einem Felsvorsprung errichtete Burg ist eine der ältesten in Burgund.

Im 11. Jahrhundert gründet Hugo von Semur (1024-1109) die Abtei von Cluny, deren Strahlkraft das gesamte christliche Europa erfasst.

Dies ist der Anfang einer sehr engen Beziehung zum cluniazensischen Orden und zu den Herzögen von Burgund, die Semur-en-Brionnais im Mittelalter Sicherheit und Wohlstand beschert. Nicht zuletzt diese relativ ruhigen politischen Verhältnisse haben dazu geführt, dass zahlreiche romanische Kirchen und Feudalbauten bis heute erhalten geblieben sind.


Burg, Kirchen und Kapellen



Wandeln Sie durch einen der südburgundischen „Gärten der Romanik“!


Von der Burg des späteren Abts Hugo von Cluny haben Sie freie Sicht auf die Weinhänge und die Bergkette der Monts du Forez. Der rechteckige Donjon aus dem 9. Jahrhundert ist zweifellos das älteste Bauwerk dieser Art in Burgund.

Das Chorhaupt und der achteckige Vierungsturm der Kollegiatskirche Saint Hilaire aus dem 12. Jahrhundert offenbaren den betont cluniazensischen Baustil.

Das „Auditoire de Justice“, der Salzspeicher aus dem 17. Jahrhundert und die Herrenhäuser setzen die im Brionnais vorherrschenden Ockertöne leuchtend in Szene.

Hätten Sie es gewusst? Am Hauptportal der Kirche zeigt der Türsturz Szenen aus dem Leben des heiligen Hilarius. Während des Theologenstreits zwischen den arianischen Bischöfen und den nizänischen Anhängern der These von der Göttlichkeit Jesu wird Hilarius verbannt. Von einem Engel in seinem Glauben bestärkt, kehrt er zurück nach Gallien, wo er erneut als Bischof eingesetzt wird. Indessen trägt der Teufel die Seele des Konzilspräsidenten mit sich davon.


Raus aufs Land...



Durchschreiten Sie die Ausfallspforte an der Grenze zwischen Ober- und Unterdorf und folgen Sie dem schönen Spazierweg entlang der Wehrmauer. Auf ihm gelangen Sie bis an den Rand der Wiesen zur Kirche Saint-Martin-la-Vallée, die für ihre architektonische Schlichtheit und ihre Fresken berühmt ist.


Labels :

  • Pays d'Art et d'Histoire - Charolais Brionnais
Office de Tourisme de Marcigny-Semur
Place des Halles - 71110 - MARCIGNY -
03 85 25 39 06
ot.marcigny-semur@wanadoo.fr
http://www.brionnais-tourisme.fr
PETR du Pays Charolais-Brionnais
7, rue des Champs Seigneurs - 71600 - PARAY-LE-MONIAL -
03 85 25 96 36
contact@charolais-brionnais.fr
http://www.tourismecharolaisbrionnais.fr
Association des Châteaux de Bourgogne et de Franche-Comté
Château de Couches - Le Château - 71490 - COUCHES -
http://www.chateauxdebourgognefranchecomte.com
Informations pratiques
  • Tout au long de l'année, l'Office de Tourisme du canton de Marcigny / Semur-en-Brionnais complète son programme de visites avec des activités et conférences temporaires. Son dynamisme est relayé par un site régulièrement mis à jour.

Suche um

Bitte geben Sie eine Entfernung, um Sehenswürdigkeiten in der Umgebung zu erhalten

Km
Route mit Google Maps auf der Grundlage eines Antriebs respektieren Geschwindigkeitsbegrenzungen berechnet. Reisezeit nicht berücksichtigt Verkehr und langsame Zonen. Sie werden auf Google Maps umgeleitet werden, wenn Sie auf "Siehe meine Reiseroute" klicken.
Enter an address with zip code and town

Sie können auch gerne

a3_joigny2
Jahrhundertealte Geschichte ...

Weitere Informationen

a3_auxerre2
Kunst und Geschichte erleben...

Weitere Informationen

a2_tournus2
Das Benediktinerkloster ...

Weitere Informationen