Im Herzen des Morvan

Start in Vézelay 5 Tage / 230 km



 

Reiseführer und Karte


Reiseführer(PDF - 80 Ko)

 

Karte (PDF - 273 Ko)





QUELLE: Michelin - KARTEN UND REISEFÜHRER "Escapade en Camping-car" Frankreich 2011

Auch wenn historische Bauwerke und die Wunder der Natur Sie kaum noch in ihren Bann ziehen können, scheint es doch unmöglich, dass Sie den Reizen der Basilika von Vézelay oder der Abtei von Fontenay gleichgültig gegenüberstehen. Immerhin handelt es sich um zwei Welterbestätten der UNESCO. Genauso wenig werden Sie den Verführungskünsten Burgunds widerstehen können. Die Region lockt mit einem Mosaik aus Seen, mit schmalen Straßen, die sich durch Waldtäler schlängeln, und mit hübschen Dörfern, deren Häuser sich sanft an die im Dorfkern stehende Kirche schmiegen....

Tag 1

Am Anfang der Tour steht Vézelay mit seiner beeindruckenden Basilika, dem Musée Zervos (moderne Kunst) und seinen alten Häusern auf dem Besichtigungsprogramm. Anschließend wenden Sie sich gen Süden und halten Kurs auf Saint-Père und seine reizvolle Kirche. Kurz darauf steuern Sie das Schloss von Vauban in Bazoches an. Von dort aus geht die Reise auf der D 944 weiter. Entlang dem Lac de Pannecière-Chaumard, dem größten der Seen im Morvan, führt der Weg weiter bis nach Château-Chinon. Auf der D 944 gelangen Sie direkt dorthin.


Tage 2 &; 3

Château-Chinon war nacheinander der Standort eines keltischen Oppidums, eines römischen Lagers, eines Klosters und eines Feudalbaus, bis die Hauptstadt des Morvan zum Stammrevier eines berühmten Bürgermeisters und späteren Präsidenten der französischen Republik wurde: Die Rede ist von François Mitterrand. Folgen Sie auf dem Kalvarienberg dem angenehm zu laufenden Burg-Rundweg, und genießen Sie einen herrlichen Blick auf die Gipfel des Morvan. Statten Sie dem Musée du Septennat einen Besuch ab. Unter den hier ausgestellten Gastgeschenken, die Präsident Mitterrand während seiner Amtszeit überreicht wurden, befinden sich einige außergewöhnliche Kostbarkeiten! Auf der D?37 fahren Sie weiter bis zum Lac des Settons. Umgeben von Tannen- und Lärchenwäldern erstreckt sich der auf einer Höhe von 573?m liegende See quer zum Tal der Cure. Verweilen Sie ruhig einen ganzen Tag an diesem Ort, um das Gewässer und seine Umgebung ausgiebig zu erkunden. Angler, Spaziergänger und Wassersportler fühlen sich hier pudelwohl. Die Schönheit der Landschaft und die zahlreichen Freizeitaktivitäten machen den ältesten der künstlich angelegten Seen im Morvan zu einem äußerst beliebten Erholungsgebiet.

Tag 4

Setzen Sie die Tour Richtung Norden fort. Die Strecke führt Sie am Lac de Saint-Agnan vorbei bis nach Saulieu. Nach einem Rundgang durch Saulieu und durch das Museum François Pompon (Bildhauer und Schüler von Rodin) geht die Fahrt auf den Departementstraßen D 980 und D 70 weiter zur Erhebung Butte de Thil, auf der sich die Ruinen einer ehemaligen Stiftskirche aus dem 14. Jahrhundert befinden. Zurück auf der D 980 gelangen Sie schließlich nach Semur-en-Auxois. Die herrliche mittelalterliche Stadt thront auf einem Felsen aus rosa Granitstein. Auf dem Weg nach Venarey-les-Laumes kommen Sie nach Alise-Sainte-Reine. Die hier ausgestellten archäologischen Funde stammen vom Schlachtfeld von Alésia, wo sich Vercingetorix und Cäsar gegenüberstanden. Ein lohnenswertes Ziel in der Umgebung ist Flavigny-sur-Ozerain. Die leckeren, in einen Zuckermantel gehüllten Anisdragees haben den Ort über die Landesgrenzen hinaus bekannt gemacht. Beschließen Sie den Tag in Montbard (erreichbar über die D905.

Tag 5

Besichtigen Sie Montbard und die Schmiede von Buffon, bevor Sie sich ganz auf das architektonische Meisterwerk der Abtei von Fontenay einlassen. Die Abtei vermittelt einen hervorragenden Eindruck vom Aufbau der Zisterzienserklöster aus dem 12. Jahrhundert, deren Bewohner völlig autark lebten. Kehren Sie zur D 103 zurück, und folgen Sie dann der D 957. Unterwegs können Sie im Dörfchen Montréal einen Zwischenstopp einlegen und die dortige Kirche mit ihrem kunstvoll gestalteten Chorgestühl bewundern. Interessant ist auch das einige Kilometer weiter, im Château de Montjalin untergebrachte Museum, in dem Staatskarossen ausgestellt sind. Unternehmen Sie nach Ihrer Ankunft in Avallon gleich einen Stadtrundgang entlang der von Parkanlagen gesäumten Stadtmauer. Zum krönenden Abschluss Ihres Aufenthalts wartet das Kostüm- und Trachtenmuseum auf Ihren Besuch.

Tipp von Bibendum
Den Lac des Settons und das Freizeitangebot am See genießen Sie am besten, wenn Sie auf dem Rastplatz am Seeufer Station machen (am Markttag Donnerstag nicht zugänglich).