Geheimnisvolle keltische Dame

Auf der Straße der burgundischen Keltensiedlungen birgt das im oberen Seine-Tal gelegene Châtillon-sur-Seine einen phantastischen archäologischen Fund aus der späten Hallstattzeit. Der berühmte Krater von Vix ist die größte Bronzevase der Antike. Sehen Sie selbst, wie wuchtig Sie neben Ihnen wirkt!

Eine dreißigjährige Prinzessin



Als 1953 bei Grabungen am Fuße des Oppidum auf dem Mont Lassois bei Vix das Grab einer keltischen Prinzessin entdeckt wurde, kam Folgendes zum Vorschein:

ein Grabwagen, Bronzegeschirr, Keramik- und Silberbeigaben,

ein 480 Gramm schwerer, als Torques bezeichneter Halsreif aus Gold, dessen prunkvolle Ausführung auf die besondere Stellung dieser Frau in der keltischen Gesellschaft hindeutet,

als prächtigster Bestandteil des Schatzes ein riesiger Voluten-Krater. Die Vase wurde von griechischen Bronzekünstlern im sechsten Jahrhundert vor Christus angefertigt und versinnbildlicht den regen Austausch zwischen den Kelten und den Mittelmeervölkern.

Die 1,64 Meter hohe Vase wiegt 208 Kilo. Ihr Fassungsvermögen beträgt 1.100 Liter. Dies macht sie zu einem weltweit einzigartigen Fund!


Das neue Museum



Erschließen Sie sich den Schatz von Vix im neuen Museum von Châtillon-sur-Seine, das seit Juli 2009 in den Konventsgebäuden der Abtei Notre-Dame untergebracht ist.

Hier wurde übrigens auch die Grabkammer der Prinzessin von Vix rekonstruiert. Bewundern Sie ihren Schmuck, den Grabwagen und das antike Trinkservice.

Der Rundgang ist noch nicht zu Ende!



Auf dem weitläufigen Grabungsgelände des Mont Lassois gehen die Arbeiten weiter. Im Sommer steht Ihnen bei der Besichtigung der Festungsanlagen, der bäuerlichen Gebäude und des absidialen Hauses ein kompetenter Führer zur Seite.


Der Gipfel des Mont Lassois erlaubt einen Blick in die Ferne. Von weitem grüßen die Zwillingshügel des Dorfes Massingy. Zwei Rundwanderwege führen Sie über ein bzw. zwei Kilometer zu den markanten Punkten dieses einzigartigen Naturschauplatzes.

Die Landschaft des Châtillonnais verzaubert vor allem durch seine Laubwälder. Sie verleihen dem gerade entstehenden neuen Nationalpark „Entre Champagne et Bourgogne“ seine Identität.

Wussten Sie, dass Châtillon-sur-Seine an der Route du Crémant liegt?


Musée du Pays Châtillonnais - Trésor de Vix
14 rue de la Libération - 21400 - CHATILLON-SUR-SEINE -
http://www.musee-vix.fr
accueil@musee-chatillonnais.fr
03 80 91 24 67
Horaires d'ouverture du musée
  • Profitez des nouvelles installations du musée et de sa muséographie entièrement revue.

    Le musée et la boutique sont ouverts tous les jours.
    Du 1er septembre au 30 juin :
    - De 9 h à 12 h et de 14 h à 18 h
    Du 1er juillet au 31 août :
    - De 10 h à 19 h
    Fermeture les 1er janvier, 1er mai et 25 décembre.

Suche um

Bitte geben Sie eine Entfernung, um Sehenswürdigkeiten in der Umgebung zu erhalten

Km
Route mit Google Maps auf der Grundlage eines Antriebs respektieren Geschwindigkeitsbegrenzungen berechnet. Reisezeit nicht berücksichtigt Verkehr und langsame Zonen. Sie werden auf Google Maps umgeleitet werden, wenn Sie auf "Siehe meine Reiseroute" klicken.
Enter an address with zip code and town

Sie können auch gerne

Sapin de Gloria Friedman
Ein Fest in der Hauptstadt des Weihnachtsbaums ...

Weitere Informationen

Catalpa-2018-affiche-A3
Sommer-Event der Extraklasse ...

Weitere Informationen

http---bourgogne-du-sud.com-images-bdd-photos-100122-1-141380
Küche mit Herz und Gerichte mit Genuss...

Weitere Informationen