Ein mythischer Ort

Als Musterbeispiel für die Architektur der Spätgotik im 15. Jahrhundert vereint das auch als Hôtel-Dieu bekannte Hospiz alle Traditionen des geistlichen Lebens, der Kunst und des Weinbaus in Burgund. Im schönen Weinbaugebiet der Côtes de Beaune stellt dieser mythische Ort ein äußerst viel versprechendes Reiseziel dar.

Lange Tradition der Krankenpflege



Seit seiner Gründung durch Nicolas Rolin im Jahr 1443 veranschaulicht das Hospiz den flämischen Einfluss auf das Herzogtum Burgund.


Lassen Sie sich von der Heiterkeit des Innenhofs anstecken und von den Fachwerkgalerien, Türmchen und der vielfarbigen Dacheindeckung verführen.


Bis 1970 haben die Ordensschwestern Sœurs Hospitalières in diesem harmonieträchtigen Umfeld die Bedürftigen, Gebrechlichen und Waisen umsorgt und gepflegt.

Weinauktion beim Hospiz



Das Hospiz von Beaune besitzt eine fast 60 Hektar große Weinlage in Côtes de Beaune, Côtes de Nuits und Pouilly Fuissé. Am dritten Novembersonntag werden die Jahrgangsweine unter den Augen von Weinliebhabern und Connaisseuren aus der ganzen Welt versteigert. Bei diesem Volksfest dreht sich alles um das Genießen und Auswählen der Burgunderweine.

Das Hospiz hat aber auch ein Herz für Musikfreunde! Im Juli füllt das Internationale Festival der Barockoper den großen Innenhof. Es setzt die Tradition musikalischer Aufführungen fort, die früher am Hof der burgundischen Herzöge stattfanden.

Ein Ort und eine Sammlung von unschätzbarem Wert



Als Veranstaltungsort und architektonisches Manifest ist das Hospiz ein Begriff. Doch es beherbergt auch ein Museum mit unerwartet vielfältigen Exponaten

Der flämische Maler Rogier van der Weyden schuf den herausragenden Flügelaltar des Jüngsten Gerichts. Er bildet den Höhepunkt Ihres Besuchs im Hospiz.

Wandeln Sie durch den Armensaal, dessen mit Vorhängen ausgestatteten Betten in zwei Reihen angeordnet sind. Betreten Sie dann die Küche, die Apotheke und die Krankenstation. Die Abfolge der Räume verdeutlicht, wie das mildtätige Wirken geordnet wa.

Im großen Saal drehte der Regisseur Gérard Oury eine legendäre Szene aus dem Film Die große Sause mit Louis de Funès.

Setzen Sie Ihren Besuch in der Hauptstadt der Burgunderweine fort. Erleben Sie die Stadt Beaune mit ihrer Kirche Notre-Dame, ihrer umlaufenden Stadtmauer, ihren Weinkellern und Straßencafés.


Hospices de Beaune - Musée de l'Hôtel-Dieu
Rue de l'Hôtel-Dieu - Place de la Halle - BP 40104 - 21200 - BEAUNE -
http://www.hospices-de-beaune.com
hospices.beaune@ch-beaune.fr
03 80 24 45 00
Horaires d'ouverture des Hospices civils de Beaune
  • Point d'orgue de votre visite de la ville, les Hospices de Beaune sont ouverts toute l'année.
    Du 1er janvier au 25 mars :
    - De 9 h à 11 h 30 et de 14 h à 17 h 30
    Du 26 mars au 20 novembre :
    - De 9 h à 18 h 30
    Du 21 novembre au 31 décembre :
    - De 9 h à 11 h 30 et de 14 h à 17 h 30
    Le musée reste ouvert 1 heure après fermeture des portes d'entrée.

Suche um

Bitte geben Sie eine Entfernung, um Sehenswürdigkeiten in der Umgebung zu erhalten

Km
Route mit Google Maps auf der Grundlage eines Antriebs respektieren Geschwindigkeitsbegrenzungen berechnet. Reisezeit nicht berücksichtigt Verkehr und langsame Zonen. Sie werden auf Google Maps umgeleitet werden, wenn Sie auf "Siehe meine Reiseroute" klicken.
Enter an address with zip code and town