Urlaub in der Stadt

Entdeckungsstreifzüge durch Städte voller Kunst und Geschichte. Lassen Sie sich vom Zauber und Charme der burgundischen Städte und ihrem spektakulären Kulturerbe gefangen nehmen. Nehmen Sie sich zwischen Sens und Mâcon die Zeit für einen Bummel durch die Straßen der historischen Stadtkerne. Und lassen Sie auf Ihren Streifzügen und Besichtigungen das stimmungsvolle, bunte Treiben auf sich wirken...

auxerreDijon

Originelle Rundgänge und Themenparcours

Gönnen Sie sich tagsüber einen Spaziergang durch die malerischen Zentren der burgundischen Städte. Die Städte der Region bieten eine 
architektonische und kulturelle Vielfalt
, die Ihresgleichen sucht.

Auf diversen Entdeckungstouren können Sie die besondere Atmosphäre 
in den Straßen
 mit allen Sinnen spüren:

  • In Auxerre folgen Sie dem auf dem Boden abgebildeten Konterfei von Cadet Roussel auf einem 5 km langen Rundweg, der Sie zu 67 Sehenswürdigkeiten der Stadt führt. Wenn die Beine schwer werden, steigen Sie einfach ins Elektrofahrzeug Le Voyageur und beenden Ihre Besichtigungstour ganz bequem im Sitzen.
  • In Dijon, der Hauptstadt Burgunds, können Sie zu Fuß oder auf dem Segway den Parcours de la Chouetteabsolvieren und dabei die Schätze der Stadt kennen lernen. Der Herzogspalast mit dem Musée des Beaux-arts sticht dabei natürlich besonders ins Auge.
  • Am Hospiz von Beaune und dem dortigen Museum fährt der Visiotrain ab. Diese Touristenbahn steuert die schönsten Baudenkmäler der Stadt an: Stadtpalais, Fachwerkhäuser, die Basilika Notre-Dame, das Herzogspalais, das Burgunderwein-Museum und viele weitere Sehenswürdigkeiten. 
  • Westlich des Morvan liegt Nevers. Hier vereinfacht ein auf den Straßen verlegtes blaues Band die Entdeckungstour. In der an Kunst und Geschichte reichen Stadt gibt es architektonische Schönheiten in Hülle und Fülle zu bewundern. Beispiele sind die Kathedrale Saint-Cyr et Sainte-Julitte und der Herzogspalast, das älteste aller Schlösser an der Loire.
  • Im Süden der Region statten Sie natürlich dem am Ufer der Saône gelegenen Mâcon einen Besuch ab. Aufdrei originellen Rundgängen lernen Sie die Stadt kennen. Sie bewegen sich auf verborgenen Wegen, die Sie ohne Ihren Fremdenführer nie beschreiten könnten. Er ist auch im Besitz der Stadtschlüssel...

Wer gerne auf dem Drahtesel unterwegs ist, kann in allen beschriebenen Städten Touren unternehmen. Schwingen Sie sich in den Sattel und folgen Sie einem der Wasserläufe!

Kulinarische Stippvisiten

In der Heimat der exquisiten Gastronomie ist Schlemmen selbstverständlich keine Sünde! Auf Ihren Spaziergängen durch die Straßen stoßen Sie immer wieder auf Läden, die regionale Produkte anbieten.

Was liegt also näher, sich mit Freunden und der Familie den burgundischen Versuchungen hinzugeben? Die weithin bekannte Chocolaterie Ragueneau in Nevers bringt auch die anspruchsvollsten Gaumen ins Schwärmen. Weiter östlich füllen die Läden in der Grande Rue von Chalon-sur-Saône Ihren Einkaufskorb mit traditionellen Käsesorten und leckeren Spezialitäten.

Nach einer Verkostung von Weinen aus der Region in einem Weinkeller, einem Laden oder einer Weinbar haben Sie die Möglichkeit, in einem der vielen hervorragenden Restaurants – mit oder Stern – ein delikates Abendessen einzunehmen. Genießen Sie den Reichtum der burgundischen Küche beispielsweise im DZ'Envies  gegenüber den Markthallen von Dijon, oder reservieren Sie einen Tisch im Restaurant „Le Mille et une feuilles“ in La Charité-sur-Loire um beim Essen in der Stadt des Buches einer literarischen Lesung zu lauschen.

Nach einer Nacht im Hotel, in einer Jugendherberge, einem Apartment-Hotel oder einem Gästezimmerschlendern Sie am nächsten Morgen über die Wochenmärkte der Region. In Joigny zieren mittwochs und samstags beispielsweise Käsewindbeutel, Gewürzbrot, Honig, Käse und Wein die Auslagen der Marktstände.

"Nach einer Verkostung von Weinen aus der Region in einem Weinkeller, einem Laden oder einer Weinbar..."

Veranstaltungen und Events über das ganze Jahr verteilt

Nach einem erlebnisreichen Tag gibt es kaum etwas Schöneres, als sich eine musikalisch untermalte Pause zu gönnen! Im Sommer sollten Sie daher auf keinen Fall das Festival „Garçon la note“ in Auxerre und Dijon verpassen.

Planen Sie unbedingt auch einen Abstecher in eine burgundische Stadt, um eines der zahlreichen Festivals mitzuerleben. Besonders bekannt sind das Jazz-Event D'jazz Nevers und das Straßenkunstfestival Chalon dans la rue.

Auch in den Museen der Region schlummern unzählige Schätze. Besuchen Sie die Museen von Sens oder das Musée Rolin in Autun, um einen Eindruck vom kulturellen Reichtum Burgunds zu erhalten.

Ein herbstliches Highlight ist die Weinauktion im Hospiz von Beaune – eine Mischung aus Spektakel, Weinverkostung und Wohltätigkeitsveranstaltung. Die Internationale Gastronomiemesse in Dijon  steht hingegen ganz im Zeichen der kulinarischen Genüsse.

Urlaub ohne Langeweile

Musikliebhaber und Aktive jeden Alters machen gerne Station in Dijon, da es in der Stadt nicht an Zerstreuungsmöglichkeiten mangelt. Wie wäre es mit einem Konzertbesuch? Reservieren Sie Eintrittskarten für die Veranstaltungs- und Kulturzentren Zénith, Auditorium oder La Vapeur. Letzteres bietet modernen Musikrichtungen (wie Rap, Hip-Hop, Beatbox, Electro und Jazz) sowie Ausstellungen und Filmbeiträgen zeitgenössischer Künstler eine Plattform.

Wenn Sie es sportlicher mögen, sollten Sie sich beim Paintball in Auxerre, beim Welsangeln in Mâcon oder bei einem Fahrtraining auf den Motorsportrennstrecken von Dijon-Prenois oder Nevers-Magny-Cours versuchen.

Gut erreichbare Städte

Auch wenn Sie nicht motorisiert sind, können Sie mit ÜberlandbussenLinien- und Pendelverkehren oder Regionalzügen die größeren Städte und die historischen Stätten Burgunds mühelos erreichen.